Natura 2000 Saarland

Filterbedingungen:

- Gebietsnummer in 6407-302

- Berichtspflicht 2018


Gebiet

Gebietsnummer:

6407-302

Gebietstyp:

C

Landesinterne Nr.:

46

Biogeographische Region:

K

Bundesland:

Saarland

Name:

Wadrilltal

geographische Länge (Dezimalgrad):

6,8956

geographische Breite (Dezimalgrad):

49,5586

Fläche:

183,00 ha

Vorgeschlagen als GGB:

Oktober 2000

Als GGB bestätigt:

Dezember 2004

Ausweisung als BEG:

 

Meldung als BSG:

Februar 2006

Datum der nationalen Unterschutzstellung als Vogelschutzgebiet:

 

Einzelstaatliche Rechtgrundlage für die Ausweisung als BSG:

 

Einzelstaatliche Rechtgrundlage für die Ausweisung als BEG:

 

Weitere Erläuterungen zur Ausweisung des Gebiets:

 

Bearbeiter:

BETTINGER, Caspari

Erfassungsdatum:

Juli 2000

Aktualisierung:

Juni 2010

meldende Institution:

Saarland: Ministerium (Landsweiler-Reden)

TK 25 (Messtischblätter):

MTB

6307

Hermeskeil

MTB

6407

Wadern

Inspire ID:

 

Karte als pdf vorhanden?

nein

NUTS-Einheit 2. Ebene:

DEC0

Saarland

Naturräume:

190

Prims-Blies-Hügelland

242

Hoch- und Idarwald

naturräumliche Haupteinheit:

D52

Saar-Nahe-Bergland

Bewertung, Schutz:

Kurzcharakteristik:

Wadrilltal zwischen Wadern und Landesgrenze mit naturnahem Bachlauf und hervorragenden Auenwiesen

Teilgebiete/Land:

 

Begründung:

Naturnahes Bachtal mit herausragenden Auwiesen, Vorkommen ausgedehnter mesotropher Feucht- und Naßwiesen sowie feuchter Borstgrasrasen, hohe Bedeutung ür Wiesenbrüter, hohe Anzahl seltener und gefährd. Wiesenarten (Flora u. Fauna)

Kulturhistorische Bedeutung:

extensive Wiesennutzungsformen

geowissensch. Bedeutung:

fluß- und talmorphologisch typisches Bachtal für Naturraum

Bemerkung:

 

Biotopkomplexe (Habitatklassen):

D

Binnengewässer

5 %

H

Grünlandkomplexe mittlerer Standorte

25 %

I2

Feuchtgrünlandkomplex auf mineralischen Böden

60 %

L

Laubwaldkomplexe (bis 30 % Nadelbaumanteil)

10 %

Schutzstatus und Beziehung zu anderen Schutzgebieten und CORINE:

Gebietsnummer

Nummer

FLandesint.-Nr.

Typ

Status

Art

Name

Fläche-Ha

Fläche-%

6407-302

6407-309

 

EGV

b

/

Nördlich Oberlöstern

935,00

0

6407-302

6407-301

 

FFH

 

/

Noswendeler Bruch

104,00

0

6407-302

6407-305

 

FFH

 

/

Löstertal

220,00

0

6407-302

6407-306

 

FFH

 

/

Bremerkopf bei Steinberg

561,00

0

6407-302

6307-301

 

FFH

 

/

Wiesen bei Wadrill und Sitzerath

92,00

0

Legende

Status

Art

b: bestehend

*: teilweise Überschneidung

e: einstweilig sichergestellt

+: eingeschlossen (Das gemeldete Natura 2000-Gebiet umschließt das Schutzgebiet)

g: geplant

-: umfassend (das Schutzgebiet ist größer als das gemeldete Natura 2000-Gebiet)

s: Schattenlisten, z.B. Verbandslisten

/: angrenzend

 

=: deckungsgleich

Bemerkungen zur Ausweisung des Gebiets:

 

Gefährdung (nicht für SDB relevant):

Verbrachung der Feucht- und Naßwiesen, Nutzungsintensivierung v.a. im Bereich der mesophilen Grünlandstandorte, Verbau des naturnahen Fließgewässers, Anlage von Fischteichen im Hauptschluß, Versauerung der Fließgewässer im Oberlauf

Einflüsse und Nutzungen / Negative Auswirkungen:

Code

Bezeichnung

Rang

Verschmutzung

Ort

A03.01

intensive Mahd oder Mahdintensivierung

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

 

A03.03

Brache/ ungenügende Mahd

mittel (durchschnittlicher Einfluß)

 

 

Einflüsse und Nutzungen / Positive Auswirkungen:

Code

Bezeichnung

Rang

Verschmutzung

Ort

 

Management:

Institute

 

Status: N: Bewirtschaftungsplan liegt nicht vor

Pflegepläne

Maßnahme / Plan

Link

 

Erhaltungsmassnahmen:

 

Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie

Code

Name

Fläche (ha)

PF

NP

Daten-Qual.

Rep.

rel.-Grö. N

rel.-Grö. L

rel.-Grö. D

Erh.-Zust.

Ges.-W. N

Ges.-W. L

Ges.-W. D

Jahr

3150

Natürliche eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder Hydrocharitions

0,0100

 

 

 

C

1

1

1

B

B

B

C

2006

6214

Halbtrockenrasen sandig-lehmiger basenreicher Böden (* Koelerio Phleion phleoides)

0,1400

X

 

 

B

1

1

1

B

B

B

C

2006

6230

Artenreiche montane Borstgrasrasen (und submontan auf dem europäischen Festland) auf Silikatböden

1,2400

 

 

 

B

2

2

1

B

B

B

C

2006

6410

Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Boden, torfigen und tonig-schluffigen Böden (Molinion caeruleae)

6,6800

 

 

 

A

3

3

1

B

A

A

B

2006

6431

Feuchte Hochstaudenfluren, planar bis montan

0,8700

 

 

 

B

2

1

1

B

B

B

C

2006

6510

Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)

33,7800

 

 

 

A

1

1

1

A

A

A

B

2006

91E0

Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae)

0,9600

 

 

 

B

1

1

1

B

B

B

C

2006

Artenlisten nach Anh. II  FFH-RL und Anh. I VSch-RL sowie die wichtigsten Zugvogelarten

Taxon

Name

S

NP

Status

Dat.-Qual.

Pop.-Größe

rel.-Grö. N

rel.-Grö. L

rel.-Grö. D

Biog.-Bed.

Erh.-Zust.

Ges.-W. N

Ges.-W. L

Ges.-W. D

Anh.

Jahr

AMP

Bombina variegata [Gelbbauchunke, Bergunke]

 

 

r

kD

p

2

2

1

h

B

B

C

C

II

1993

AVE

Alcedo atthis [Eisvogel]

 

 

n

 

5

3

1

1

h

A

A

B

C

VR

1997

AVE

Anthus pratensis [Wiesenpieper]

 

 

n

G

2

 

 

1

h

C

 

 

C

VR-Zug

2002

AVE

Cinclus cinclus [Wasseramsel]

 

 

n

 

1 - 5

 

 

 

 

 

 

 

 

VR-Zug

2009

AVE

Gallinago gallinago [Bekassine]

 

 

n

kD

p

 

 

D

h

 

 

 

 

VR-Zug

1997

AVE

Lanius collurio [Neuntöter]

 

 

n

kD

p

2

1

1

h

B

B

B

C

VR

1997

AVE

Saxicola rubetra [Braunkehlchen]

 

 

n

G

4

 

 

1

h

B

 

 

B

VR-Zug

2002

AVE

Saxicola torquata ( = Saxicola rubicola [Schwarzkehlchen])

 

 

n

kD

p

 

 

 

 

 

 

 

 

VR-Zug

1990

AVE

Vanellus vanellus [Kiebitz]

 

 

n

kD

p

 

 

D

h

 

 

 

 

VR-Zug

1997

FISH

Cottus gobio [Groppe]

 

 

r

 

100

3

1

1

h

A

A

A

B

II

2009

FISH

Lampetra planeri [Bachneunauge]

 

 

r

 

251 - 500

3

1

1

h

B

A

A

B

II

2009

LEP

Lycaena dispar [Großer Feuerfalter]

 

 

j

 

11 - 50

1

1

1

d

B

B

B

C

II

2008

MAM

Castor fiber [Biber]

 

 

r

 

6 - 10

1

1

1

h

B

B

B

B

II

2009

weitere Arten

Taxon

Code

Name

S

NP

Anh. IV

Anh. V

Status

Pop.-Größe

Grund

Jahr

FLEC

DERMLURI

Dermatocarpon luridum

 

 

 

 

r

 

t

1990

FLEC

USNEFLOR

Usnea florida

 

 

 

 

r

 

t

1990

LEP

APORCRAT

Aporia crataegi [Baum-Weißling]

 

 

 

 

-

 

l

2004

LEP

CARTPALA

Carterocephalus palaemon [Gelbwürfeliger Dickkopffalter]

 

 

 

 

-

 

l

2004

LEP

EREBMEDU

Erebia medusa [Rundaugen-Mohrenfalter]

 

 

 

 

-

= 1

z

2004

LEP

HEMATITY

Hemaris tityus [Skabiosenschwärmer]

 

 

 

 

-

 

l

2004

LEP

LYCAHIPP

Lycaena hippothoe [Lilagold-Feuerfalter]

 

 

 

 

-

 

z

2004

LEP

MELICINX

Melitaea cinxia [Wegerich-Scheckenfalter]

 

 

 

 

-

 

l

2004

LEP

MELIDIAM

Melitaea diamina [Baldrian-Scheckenfalter]

 

 

 

 

-

 

l

2004

LEP

PYRGMALV

Pyrgus malvae [Kleiner Würfeldickkopffalter]

 

 

 

 

-

 

l

2004

LEP

PYRGMALV

Pyrgus malvae [Kleiner Würfeldickkopffalter]

 

 

 

 

-

 

l

2004

LEP

ZYGATRIF

Zygaena trifolii [Sumpfhornklee-Widderchen]

 

 

 

 

-

 

z

2004

MOO

ANOMATTE

Anomodon attenuatus

 

 

 

 

r

 

t

1998

MOO

FONTSQUA

Fontinalis squamosa

 

 

 

 

r

 

t

1998

MOO

GRIMHART

Grimmia hartmanii

 

 

 

 

r

 

t

1998

MOO

SCHIRIVU

Schistidium rivulare

 

 

 

 

r

 

t

1990

ODON

CALOVIRG

Calopteryx virgo [Blauflügel Prachtlibelle]

 

 

 

 

-

 

t

2000

ORTH

CHORMONT

Chorthippus montanus [Sumpfgrashüpfer]

 

 

 

 

r

p

t

1997

ORTH

CHRYDISP

Chrysochraon dispar [Große Goldschrecke]

 

 

 

 

r

p

t

1990

ORTH

MECSGROS

Mecostethus grossus ( = Stethophyma grossum [Sumpfschrecke])

 

 

 

 

r

p

t

1997

PFLA

APIUNODI

Apium nodiflorum [Knotenblütiger Sellerie]

 

 

 

 

r

p

t

1997

PFLA

CAREPULI

Carex pulicaris [Floh-Segge]

 

 

 

 

r

p

t

1997

PFLA

CARETUMI

Carex tumidicarpa ( = Carex demissa [Grünliche Gelb-Segge])

 

 

 

 

r

 

l

2004

PFLA

DACTMACU

Dactylorhiza maculata [s.l.] ( = Dactylorhiza maculata agg. [Artengruppe Geflecktes Knabenkraut])

 

 

 

 

r

p

t

1990

PFLA

DACTMAJA

Dactylorhiza majalis [s.str.] [Breitblättriges Knabenkraut]

 

 

 

 

r

p

t

2004

PFLA

DANTDECU

Danthonia decumbens [Dreizahn]

 

 

 

 

r

 

l

2004

PFLA

ERIOANGU

Eriophorum angustifolium [Schmalblättriges Wollgras]

 

 

 

 

r

p

t

1990

PFLA

HIERLACT

Hieracium lactucella [Geöhrtes Habichtskraut]

 

 

 

 

r

p

t

1990

PFLA

MENYTRIF

Menyanthes trifoliata [Fieberklee]

 

 

 

 

r

p

t

1990

PFLA

OENAPEUC

Oenanthe peucedanifolia [Haarstrangblättriger Wasserfenchel]

 

 

 

 

r

p

t

2004

PFLA

ORCHMORI

Orchis morio [Kleines Knabenkraut]

 

 

 

 

r

p

t

1990

PFLA

PEDISYLV

Pedicularis sylvatica [Wald-Läusekraut]

 

 

 

 

r

p

t

1997

PFLA

PLATBIFO

Platanthera bifolia [Weiße Waldhyazinthe,Kuckucksbl.]

 

 

 

 

r

p

t

1990

PFLA

PLATCHLO

Platanthera chlorantha [Grünliche Kuckucksblume,Berg-Waldhyaz.]

 

 

 

 

r

p

t

1997

PFLA

POLYVULG

Polygala vulgaris [s.l.] [Gewöhnliches Kreuzblümchen]

 

 

 

 

r

 

l

2004

PFLA

SCORHUMI

Scorzonera humilis [Niedrige Schwarzwurzel]

 

 

 

 

r

p

t

2004

PFLA

SELICARV

Selinum carvifolia [Kümmel-Silge]

 

 

 

 

r

 

l

2004

Legende

Grund

Status

e: Endemiten

a: nur adulte Stadien

g: gefährdet (nach Nationalen Roten Listen)

b: Wochenstuben / Übersommerung (Fledermäuse)

i: Indikatorarten für besondere Standortsverhältnisse (z.B. Totholzreichtum u.a.)

e: gelegentlich einwandernd, unbeständig

k: Internationale Konventionen (z.B. Berner & Bonner Konvention ...)

g: Nahrungsgast

l: lebensraumtypische Arten

j: nur juvenile Stadien (z.B. Larven, Puppen, Eier)

n: aggressive Neophyten (nicht für FFH-Meldung)

m: Zahl der wandernden/rastenden Tiere (Zugvögel...) staging

o: sonstige Gründe

n: Brutnachweis (Anzahl der Brutpaare)

s: selten (ohne Gefährdung)

r: resident

t: gebiets- oder naturraumtypische Arten von besonderer Bedeutung

s: Spuren-, Fährten- u. sonst. indirekte Nachweise

z: Zielarten für das Management und die Unterschutzstellung

t: Totfunde, (z.B. Gehäuse von Schnecken, Jagdl. Angaben, Herbarbelege...)

Populationsgröße

u: unbekannt

c: häufig, große Population (common)

w: Überwinterungsgast

p: vorhanden (ohne Einschätzung, present)

 

r: selten, mittlere bis kleine Population (rare)

 

v: sehr selten, sehr kleine Population, Einzelindividuen (very rare)

 

Literatur:

Nr.

Autor

Jahr

Titel

Zeitschrift

Nr.

Seiten

Verlag

SL63412826807907

Denné, Rasmund (2009)

2009

Die Verbreitung des Bibers (Castor fiber albicus) im Saarland. - Übersichtskarte mit Biber-Revieren.

 

 

 

 

SL63412830125963

Grünfelder, Sarah (2008)

2008

FFH-Monitoring für den Großen Feuerfalter Lycaena dispar (Haworth, 1803) im Saarland

 

 

 

 

Dokumentation/Biotopkartierung:

63070007,64070196,64070111,64070249,64070108,64070170, Vogelschutzwarte Frankfurt Projekt EU-VSRL

Dokumentationslink:

 

Eigentumsverhältnisse:

Bund

0 %

Land

0 %

Kommunen

0 %

Sonstige

0 %

gemeinsames Eigentum/Miteigentum

0 %

Privat

0 %

Unbekannt

0 %

Berichtspflicht 4 - 2013-2018